• 20160929_111254.jpg
  • 20161027_134729_photoshop.jpg
  • Ansicht-Neubau-Slideshow.jpg
  • Auftritt-Elbeforum.jpg
  • IMG-20160616-WA0003.jpg
  • P1010061a.JPG
  • Schriftzug-Gemeinschaftsschule.jpg
  • Tr.jpg
  • Uhr.JPG

Aktuelles  

++Achtung! Geänderte Rufnummer++ 04852/391 840

Hier erfährst du Neuigkeiten unserer Schule

Die neue Boje-Welle ist endlich da!

Boje Welle Nr 53

Pressespiegel

   

Termine  

   

 

Konzept des Trainingsraumprogramms an der Gemeinschaftsschule Brunsbüttel

 

Das Trainingsraumkonzept an der Gemeinschaftsschule Brunsbüttel fußt auf den folgenden drei einfachen Regeln:

 1.       Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.

2.     Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.

 3.       Jeder hat die Rechte es anderen zu akzeptieren.

Wir erhoffen uns von der Durchführung dieses Programms eine Entspannung des Klassen- und Schulklimas und mehr Spaß und Erfolg für alle Schülerinnen und Schüler.

Die Hauptidee des Trainingsraum-Programms besteht darin, dass alle Schülerinnen und Schüler, die den Unterricht häufiger durch Fehlverhalten stören, das mit den üblichen pädagogischen Mitteln während des Unterrichts nicht mehr behoben werden kann, oder andere Regeln der Schulordnung missachten (z.B. Rauchen, Prügeleien etc.) in einem geschützten Raum unter sozialpädagogischer Anleitung lernen, ihr Denken und Handeln zu reflektieren.  Ziel ist es, ein Bewusstsein für pro-soziales Verhalten im sozialen Gefüge zu erlangen. Sie werden dazu zeitweise des Unterrichts verwiesen und erhalten im Trainingsraum die Möglichkeit, ein Verstehen dafür zu entwickeln, dass ihr häufiges Fehlverhalten die Rechte der anderen Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer beeinträchtigt.

Alle, und somit auch sie selbst, sollen lernen, die Klassen- sowie die Schulregeln einzuhalten. Bereichert um das Bewusstsein, verantwortungsvoll für sich und andere zu handeln, kann er/sie mit dieser Fähigkeit auch zu Hause und in der Freizeit Probleme besser bewältigen.

Das Trainingsraum-Programm  beinhaltet den so genannten  Rückkehrplan.  Dieser wird von der Schülerin oder dem Schüler im Trainingsraum nach einem pädagogischen Gespräch mit einem Schulsozialarbeiter selbstständig ausgefüllt. Danach erhält die betroffene Lehrkraft den Rückkehrplan und entscheidet, ob sie ihn akzeptiert, oder ob der des Unterrichts verwiesene Schüler sich noch intensiver mit seinem Fehlverhalten beschäftigen muss.  Der akzeptierte Rückkehrplan wird zu Hause nur im Falle unleserlicher Schrift sauber abgeschrieben und von einem Elternteil unterzeichnet, damit die Eltern darüber informiert sind, dass ihr Kind im Trainingsraum war.  Der unterschriebene Rückkehrplan wird von der entsprechenden Lehrkraft entgegengenommen und schlussendlich im Trainingsraum aufbewahrt.

 Der Rückkehrplan enthält derzeit die Fragen

 -        Was habe ich gemacht?

-        Welche Regeln habe ich gebrochen?

-        Was passiert, wenn ich unsere Regeln breche a)für mich b) für die anderen?

-        Was kann ich ab sofort besser machen?

-       Was mache ich, wenn ich so ein Problem wie heute noch einmal auftritt. Mein Plan:

Nach drei Besuchen von einem/einer Schülerin im Trainingsraum innerhalb eines Schuljahres wird er/sie für 2 Tage vom Unterricht ausgeschlossen.

Sollte eine Schülerin oder ein Schüler auch im Trainingsraum durch störendes Verhalten auffallen oder die Zusammenarbeit verweigern, wird veranlasst, dass sie oder er von der Schule abgeholt oder nach Hause geschickt wird.

Kommt es auch nach einem zweitägigen Unterrichtsausschluss erneut zu einem Trainingsraumbesuch mit Rückkehrplan, tritt die entsprechende Klassenkonferenz zusammen und berät über weiter gehende Ordnungsmaßnahmen nach §25 des Schleswig-Holsteinischen Schulgesetzes.

Daneben können Schülerinnen und Schüler den Trainingsraum vor und nach dem Unterricht, während der Pausen und mit Genehmigung einer Lehrkraft auch während des Unterrichts aufsuchen, um sich bei den Schulsozialarbeitern Unterstützung und Beratung zu ihren aktuellen Themen oder auch Konflikten zu holen.

 

Stand: 13.09.2015

 

   

Login Form